Die Bauten auf der Museumsinsel



Zu den nennenswerten Bauwerken auf der Museumsinsel gehören neben den eigentlichen Museen und dem Dom auch einige Brücken und Brunnen. Den Buttbrunnen vor dem Alten Museum entwarf der Bildhauer Robert Schirmer 1916. Er wurde aus französischem Muschelkalk hergestellt und nimmt Motive eines im Schlosspark Sanssouci stehenden Brunnens auf. Der Berliner Dom ist nicht nur die Bischofskirche von Berlin-Brandenburg, sondern zugleich die Kirche der Bundesregierung und des Parlaments.
Erbaut wurde die Domkirche zwischen 1894 und 1905, wobei ihr Architekt Julius Raschdorff Stilelemente des Barock und der italienischen Hochrenaissance miteinander verband. Der Berliner Dom ist in eine Predigtkirche und eine Tauf- und Traukirche unterteilt. Seine Höhe beläuft sich auf mehr als 110 Meter und während der Gottesdienste finden hier bis zu 1.650 Besucher einen Sitzplatz.

Die Bauzeit des Alten Museums belief sich auf die Jahre von 1825 bis 1830, Bauherr war Karl Friedrich Schinkel. Das Gebäude des Neuen Museums gilt als der wichtigste klassizistische Museumsbau in Deutschland. Das Neue Museum wurde ursprünglich von 1843 bis 1855 durch Friedrich August Stüler erbaut. Der Architekt war ein Schüler von Karl Friedrich Schinkel. Ungewöhnlich ist nicht nur das starke Vorhandensein von Eisenkonstruktionen, sondern auch der Verzicht auf ihre Verkleidung. Das Gebäude wurde während des Zweiten Weltkrieges weitgehend zerstört und zunächst geschlossen. Der in den 1980er Jahren angedachte Wiederaufbau konnte aus finanziellen Gründen erst nach der Wiedervereinigung erfolgen. Die Wiedereröffnung fand im Jahr 2009 statt. Beim Wiederaufbau des Neuen Museums wurde ein Kompromiss zwischen einer weitgehend originalgetreuen Rekonstruktion und einer modernisierten Bauweise gefunden. Nachdem sich sogar ein Volksbegehren gegen die Veränderung der ursprünglichen Baupläne bildete, zeigten sich am Ende die meisten Berliner mit der historisierenden Weise des Wiederaufbaus des Neuen Museums zufrieden.

Karte der Museumsinsel in BerlinDie Karte der Museumsinsel in Berlin verdeutlicht die Lage der Bauten und Plätze
Beim 1907 eingeweihten Pergamonmuseum war Alfred Messel federführend, wobei er einem Konzept von Wilhelm von Bode folgte. Die äußere Form des aus unterschiedlichen Kalksteinen errichteten Pergamonmuseums erinnert an einen antiken Tempel. Auch die Außenfassade der Alten Nationalgalerie lehnt sich an die Bauform antiker Tempelanlagen an. Die Alte Nationalgalerie wurde von 1867 bis 1876 erbaut, der federführende Architekt war Friedrich August Stüler. Dieser verstarb während der Arbeit am Gebäude, so dass sein Schüler Johann Heinrich Strack diese fortsetzte. Die äußere Form des antiken Tempels wird im Innenraum nicht aufgenommen, dieser kombiniert vielmehr für Theater typische Bauelemente wie großzügige Treppen mit dem klassischen Grundriss einer Kirche. Das heutige Bode-Museum wurde 1904 als Kaiser-Friedrich-Museum eröffnet und befindet sich in einem neobarocken Kuppelgebäude. Das Gebäude wurde während des Zweiten Weltkrieges teilweise zerstört, der Museumsbetrieb ließ sich jedoch mit geringen Einschränkungen aufrechterhalten. Von 1997 bis 1998 erfolgte eine grundlegende Sanierung unter Beachtung der Anforderungen des Denkmalschutzes. Im Rahmen des Masterplanes für die Museumsinsel ist ein Erweiterungsbau für das Bode-Museum geplant. Von den Brücken auf der Museumsinsel sind vor allem die Eiserne Brücke und die Monbijoubrücke interessant. Die Eiserne Brücke ist mit zahlreichen Ornamenten geschmückt. Zum Neuen Museum führt eine kunstvolle Wendeltreppe.



Auch interessant für Berlin-Besucher: Der geschichtsträchtige Reichstag am Spreebogen im Berliner Regierungsviertel. Die Besichtigung des Reichstagsgebäudes am Platz der Republik insbesondere der Führung und dem Besuch der einzigartigen Kuppel mit Dachterrasse und Dachgartenrestaurant ist ein ganz besonderes Highlight in der deutschen Hauptstadt. Erfahren Sie mehr über die Geschichte, die Architektur, die Kunst und den Ausstellungen im Reichstag... weiter
Bode-Museum Pergamonmuseum Alte Nationalgalerie Neues Museum Kolonnadenhof Altes Museum Lustgarten Berliner Dom







Teilen